Teste die 4 besten WordPress Hosting Pakete kostenlos für deinen erfolgreichen Blog

Teste die 4 besten WordPress Hosting Pakete kostenlos für deinen erfolgreichen Blog

Es gibt viele Web Hosts für WordPress und ich habe einige getestet wie NameCheap für meine WordPress Blog. Jedoch sind die Preise des SeekaHost WordPress Hosting unschlagbar, vor allem, da es die einfachste Lösung für Hosting von WP Websites und Blogs anbietet und jede Webseite in 60 Sekunden live schaltet.

Spare jeden Cent und erfahre mehr über die 4 besten WordPress Hosting Pakete, die jeder mit einer kostenlosen 7-Tage-Testversion ausprobieren und umsonst verwenden kann.

Die 4 Pakete sind auf > https://www.seekahost.de/wordpress-hosting/  aufgeführt, falls du sie dir dort genauer anschauen möchtest und checken willst, wie viele Cents du tatsächlich sparen kannst im Vergleich mit anderen Web Hosting Anbietern in Deutschland.

Welcher WP Plan ist für wen am besten geeignet und wie nutzt du diesen für dein bestes Webhosting Erlebnis um deine Webseite oder deinen Blog zu optimieren und auch monetarisieren?

Was bieten die 4 besten Web Hosting Pakete von SeekaHost für WordPress Blogger?

Dies sind die Spezifikationen für jeden WordPress Hosting Plan:

Was ist der Starter Plan?

Der STARTER Plan, den auch ich anfangs für diesen Blog hier verwendet habe, ist am besten für alle, die mit dem Hosting mit nur einer einfachen WordPress Webseite beginnen möchten.  Dieser bietet unter anderem:

1 WordPress Site Hosting, 2 GB Speicherplatz, 10 GB Datenübertragung, kostenlose 1-Klick WP Installer, Kostenloses SSL-Zertifikat, 1-Klick SSL Aktivierung, kostenlose WordPress Migration, Malware Scanning, DDOS Schutz, regelmäßige WordPress Backups, unbegrenzte Tracking Sites und Preise von 1,25 €/Monat.

Du solltest den Starter WordPress Hosting Plan zuerst mit einer durchschnittlichen WordPress Website testen, die nicht viele komplexe Inhalte enthält und einfach zu verwalten ist. Dieser Plan ist der günstigste und erhältlich für nur 1,25 Euro monatlich. Ich würde ihn daher allen WordPress Blogger Anfängern empfehlen, die bloggen einfach mal ausprobieren wollen oder lernen wollen und nicht zu viel am Anfang ausgeben möchten.

Was ist der Standard Plan?

Der STANDARD Plan, mit dem du bis zu 3 WordPress Websites hosten kannst, bietet dir folgendes:

3 WordPress-Sites Hosting, 15 GB Speicherplatz, 30 GB Datenübertragung, Kostenlose 1-Klick WP Installer, Kostenloses SSL-Zertifikat, 1-Klick SSL Aktivierung, kostenlose WordPress Migration, Malware-Scanning, DDOS Schutz, regelmäßige WordPress Backups, unbegrenzte Tracking Sites und Preise von 4,75 €/Monat.

Dieser Plan eignet sich für internationale Blogger oder Geschäftsinhaber, die bis zu 3 WordPress Webseiten erstellen möchten, die evtl. miteinander verbunden sind, z.B. ein Hauptblog/-webseite und zwei, die verwandte Nischeninhalte zur Unterstützung der Hauptseite aufweisen. Alle 3 Plattformen sollten nur mittelgroß sein, da dieser Plan beispielsweise nicht für E-Commerce-Sites geeignet ist. Er kostet nur 4,75 Euro im Monat und bietet daher ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis, da du mit 3 Webseiten gute Optionen zur Monetarisierung hast, wenn du diese geschickt kombinierst für Gastbloggen und Gastposten zum Beispiel. Lerne hierzu mehr in einem meiner Artikel über die Blogs, die ich zum Gastbloggen nutze hier:

Best Blogs for Guest Posting for Marketing

Was ist der Wachstum Plan?

Der WACHSTUM Plan erlaubt bis zu 5 WordPress Webseiten zu hosten und enthält folgende Spezifikationen:

5 WordPress-Sites Hosting, 50 GB Speicherplatz, 50 GB Datenübertragung, Kostenlose 1-Klick WP Installer, Kostenloses SSL-Zertifikat, 1-Klick SSL Aktivierung, kostenlose WordPress Migration, Malware Scanning, DDOS Schutz, tägliche WordPress Backups, unbegrenzte Tracking Sites, und Preise von 6,75 €/Monat.

Der WACHSTUM Plan ist ideal für internationale Start-Up Unternehmen oder Agenturen, die bei Bedarf mehrere Websites und Blogs und einige Klienten Webseiten hosten müssen. Das Paket kann mit mehreren E-Mail-Konten und erhöhtem Speicherplatz angepasst werden, wenn du Hosting Anforderungen und Geschäftsanforderungen erweiterst oder änderst. Im Hinblick auf die vielseitigen Optionen, die dieser Plan bietet, ist er sehr kostengünstig, besonders für SEO Agenturen, SEO Berater, Online Marketing Agenturen oder Berater usw., die durch diese Webseiten ein regelmäßiges Einkommen erzielen können mit Kundenzahlungen.

Was ist der Ultra Plan?

Der ultimative WordPress Hosting Plan ist der ULTRA Plan, da er die höchsten Spezifikationen im Sortiment bietet:

10 WordPress-Sites Hosting, 100 GB Speicherplatz, 100 GB Datenübertragung, Kostenlose 1-Klick WP Installer, kostenlose SSL-Zertifikat, 1-Klick SSL Aktivierung, kostenlose WordPress Migration, Malware Scanning, DDOS Schutz, regelmäßige WordPress Backups, unbegrenzte Tracking Sites und Preise von 10 €/Monat.

Mit dem WordPress Hosting ULTRA Plan erhältst du Fernkundensupport für alle deine gehosteten WordPress Webseiten, sodass alle deine Fragen per Live Chat oder E-Mail beantwortet werden. Dies ist der ideale Plan für alle, die große WordPress Business Webseiten oder Blogs hosten möchten, um die Flexibilität zu haben, diese auszubauen und zu erweitern.

Mit dem ULTRA Paket erhältst du 100GB Speicherplatz für jede WordPress Website was eine Menge Platz bietet, um eine WordPress Website mit vielen Blogbeiträgen und verschiedenen anderen Inhalten und Medien zu hosten. Du bist vielleicht überrascht zu wissen, dass große Unternehmen wie Walt Disney oder Mercedes-Benz auf WordPress Webseiten setzen, was dessen Potenzial bestätigt.

Nutze die kostenlose Testversion und finde das geeignete WP Hosting für deinen Blog

Teste einen der oben genannten Pläne kostenlos, um zu entdecken, dass was du erhältst auch dem entspricht, was versprochen wird von SeekaHost. Überzeuge dich selbst und vergleiche die Leistung mit einem anderen Host oder deinem aktuellen Anbieter.

Ich benutze den Markführer für WordPress Hosting, SeekaHost, schon länger und mit seinem einzigartigen Hosting Control Panel bietet es viele Vorteile, wie einfache Navigation, Tracking Datenzugriff, flexible Hosting Plan Verwaltung, schnellen Kundenticket Support, Zugriff auf die Wissensdatenbank/Tutorien und vieles mehr.

Ich bin ebenfalls mit der kostenlosen Testversion eingestiegen und war so zufrieden, dass ich nie gewechselt habe. Im folgenden Video werden alle Vorteile genauer beleuchtet:

Neugierig? Dann ziehe mit deiner WordPress Domain noch heute um zu SeekaHost und nutze ebenso die Vorteile, Zugang zur SeekaHost Universität zu haben, wo du mehr über SEO und Online Marketing lernen kannst. Im Blogs for Profit Kurs lernst du auch wie du Geld online verdienen kannst in Deutschland und weltweit.

Wie kann ich mit Blog schreiben Geld verdienen? 

Wie kann ich mit Blog schreiben Geld verdienen? 

Es spielt keine Rolle, ob du als Hobby einen Blog startest, um deine Kreativität zu demonstrieren oder um ein Produkt oder eine Dienstleistung zu bewerben. Das tolle an einem Blog ist, dass dieser vielfach verwendbar ist und somit zu vielen Zwecken genutzt werden kann, wie ich in meinem Blogartikel “Wie ein WordPress Blog empowern kann” aufzeige.  Laut Blogging Statistiken von Optinmonster gelten Blogs als fünft vertrauenswürdigste Online-Informationsquelle, und etwa 77% der Internetnutzer weltweit lesen Blogs. Die Botschaft ist klar: Ein nicht monetarisierter Blog ist eine wertvolle, ungenutzte finanzielle Ressource.

Kann man mit einem WordPress Blog Geld verdienen?

Es ist möglich, wenn man als Blogger konsequent qualitativ hochwertige Inhalte veröffentlicht. Statistiken haben ergeben, dass 68% der Blogger, die jeden Tag schreiben und Artikel veröffentlichen, bessere Ergebnisse erzielen was den Erfolg ihres Blogs angeht.

Wie viel Geld kann man mit WordPress Bloggen verdienen? 

Branchenuntersuchungen haben ergeben, dass Amateur-Blogger durchschnittlich $9.497 (das sind 7.837 Euro) pro Jahr verdienen. Die Einnahmen von seriösen und professionellen Bloggern werden auf etwa $138.064 (113.093 Euro) pro Jahr geschätzt. Nicht schlecht, oder? Fasziniert von den Aussichten, einen WordPress Blog zu monetarisieren? Ich habe hier alle Informationen, wie du einen Blog auf WordPress starten und Geld verdienen kannst. Lese weiter!

Einen WordPress Blog erstellen – Erklärt

Du kannst diesen Abschnitt überspringen, wenn du bereits einen WordPress Blog erstellt und gestartet hast. Das Erstellen eines WordPress Blogs ist relativ einfach, wenn man sich in die Materie einliest. Als ich meinen ersten Blog mit WordPress erstellt habe, musste ich einige online Tutorien durchgehen, um die Anwendung zu verstehen. Aber wenn man das Konzept verinnerlicht hat, erklärt sich vieles automatisch. Mein UK Education Blog (ein Blog geschrieben auf Englisch), den ich nun bereits seit fast 3 Jahren betreibe, ist seitdem ordentlich gewachsen mit aktuell (zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels) 76 Artikeln und fast 1000 Besuchern monatlich.  In den 3 Jahren habe ich nicht nur die Blogartikel regelmäßig veröffentlicht, sondern noch viel mehr geleistet, um den Blog erfolgreich zu machen. Über diese Maßnahmen erfährst du hier mehr, aber ich möchte auch betonen, dass ich dies nebenher gemacht habe, während ich als Frühpädagogin in vollem Umfang tätig war. Wordpress-blog-about-uk-education-and-edtech Hier sind die Schritte, die du ausführen musst, um einen WordPress Blog zu starten:

  1. Überlege dir einen Domainnamen für deinen Blog (sollte zum Thema passen, evtl. relevante Keywörter enthalten, je nach Land mit .de/.co.uk/.com enden und nicht zu viele Bindestriche enthalten. Finde hier mehr Tipps zu Domainnamen). 
  2. Eröffne ein Webhosting-Konto (ich benutze das super günstige SeekaHost WordPress Blog Hosting Control Panel, mit dem du deinen Blog in 60 Sekunden live schalten kannst über die SeekaHost App).
  3. Installiere WordPress (je nachdem, welchen Web Hosting Anbieter du auswählst, musst du WordPress in deinem Control Panel installieren, was mit SeekaHost automatisch geht).
  4. Logge dich in dein WordPress-Konto ein und beginne mit der Erstellung deines Blogs (mit dem SeekaHost control panel ist das nicht notwendig, denn du kannst sofort loslegen in deinem blog hosting control panel)!

Falls es dir immer noch schwer fällt, deinen WordPress Blog zu erstellen, so wie du es dir vorstellst, melde dich bei der SeekaHost University an, um den Blogging Kurs zu belegen, der dir die Erstellung eines WordPress Blogs von vorne bis hinten Schritt für Schritt erklärt.  Es gibt keine festen Parameter, um zu beurteilen, wie alt oder beliebt ein Blog sein muss, bevor es monetarisiert werden kann. Es gibt jedoch zwei wichtige Faktoren, die zu berücksichtigen sind. Idealerweise

1. Sollte der Blog einen konstanten Internetverkehr aufweisen

Um mit der Monetarisierung loslegen zu können, sollten mindestens einige tausend monatliche Besucher auf deinen Blog kommen. Wenn der Datenverkehr gering ist, solltest du dich darauf konzentrieren, diesen zu erhöhen. Dafür sind SEO und digitale Marketing Kenntnisse wichtig, da man als Blogger verstehen muss, wie man seine Webseite auf Suchmaschinen höher platzieren kann in den Suchergebnissen. Die SeekaHost University bietet auch hierfür Kurse an und ich biete einen SEO Copywriting Kurs an. 

2. Sollte eine umfangreiche E-Mail-Liste erstellt werden

Du benötigst keine Liste mit Tausenden von E-Mail-Adressen. Ich empfehle jedoch, deine Blog E-Mail-Liste auf mindestens ein paar Hundert zu erweitern, damit du deinen Blog optimal nutzen kannst für die Vermarktung deiner Inhalte. Dies kann erreicht werden durch sogenannte Popups, die Blog Besucher dazu einladen, deinen Newsletter regelmäßig zu erhalten, indem sie ihre E-Mail-Adresse an dich schicken. Oder durch ein Kontaktformular auf deinem Blog, durch das dich Blogbesucher kontaktieren können (stelle sicher, dass alle deine Emails an deine Blogleser eine Abmeldeoption beinhalten, falls sie deine Emails nicht mehr erhalten wollen). 

Geld verdienen mit Blogs – wie geht das?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, deinen WordPress Blog zu monetarisieren: durch Werbeanzeigen, Mitgliedschaften, Partnerangebote, Website-Produkte und Dienstleistungen. Die Möglichkeiten hängen von deinem Blogumfang und deiner Leserschaft ab. Hier werfe ich einen Blick auf die einfachsten, gängigsten und profitabelsten Monetarisierungsstrategien für Blogs.

Werbeanzeigen strategisch platzieren

Du kannst Werbeanzeigen auf deinem Blog anzeigen, indem du mit einem Werbenetzwerk zusammenarbeitest wie Google AdSense. Ein Werbenetzwerk ist ein Unternehmen, das Vermarkter, die ihre Anzeigen veröffentlichen möchten, mit passenden Host-Websites verbindet. Das Werbenetzwerk entscheidet anhand deiner Zahlungsmethode, welche Anzeigen auf deinem Blog geschaltet werden sollen, und bezahlt dich per klick auf deine Anzeigen (Pay Per Click – PPC). Basierend auf der PPC-Basis erhältst du 68% des Umsatzes mit jedem Klick. Google AdSense ist eines der weltweit beliebtesten kostenlosen Werbenetzwerke mit einer umfangreichen Reserve an zielgerichteten Anzeigen. Es wird für mehr als 10 Millionen Websites verwendet weltweit. Aber es gibt auch andere Anbieter wie Media.net oder BlogAds, über die du mehr hier erfahren kannst: ClickDo Guide to Earn Money Online

Affiliate-Marketing

Nach einer von Business Insider durchgeführten Studie werden etwa 15% aller Einnahmen aus digitalem Marketing durch Affiliate-Marketing erzielt. Ein Affiliate-Vermarkter zu werden bedeutet, Dienste oder Produkte von Drittanbietern mithilfe des Inhalts deines Blogs zu bewerben. Personen, die deinen Blog besuchen, können diese Dienste auf der Website eines Drittanbieters kaufen, und du erhältst mit jedem erfolgreichen Kauf einen prozentualen Anteil (variiert zwischen 2% und 40% in der Regel). Dein WordPress Blog bietet dir die Möglichkeit, Affiliate Links einzubauen und Produkte von Drittanbietern in deinen Artikeln zu bewerben. Du kannst Bewertungen schreiben wenn du das Produkt oder die Dienstleistung nutzt. Oder du kannst das Produkt oder den Service in Beiträgen zu verwandten Themen erwähnen und empfehlen. Eine der beliebtesten Möglichkeiten, deine Reise als Affiliate Vermarkter zu beginnen, ist mit Amazon Associates – eines der weltweit größten Affiliate Netzwerke. Du kannst Affiliate Links zu allen Artikeln einfügen, die auf der Amazon Website verfügbar sind. Du verdienst jedes Mal einen prozentualen Anteil, wenn der Artikel über den Link deines Blogs gekauft wird. Finde hier mehr Informationen über verschiedene Affiliate Programme und deren Kommissionen: Die 10 besten Affiliate Programme

Verkauf von Premium Inhalten

Sobald du einige Erfahrungen mit dem Bloggen gesammelt und verfolgt hast, kannst du eine Pay-Wall für deine Leser oder Besucher erstellen, um auf exklusive Premium Inhalte zugreifen zu können. Der Premiuminhalt muss Experten Informationen bieten, die nicht in deinen Standard Blogbeiträgen enthalten sind. Einige Beispiele für Premium Inhalte, die du verkaufen kannst, sind:

  •       Exklusive Blogbeiträge

Diese Beiträge stehen Besuchern erst nach Zahlung einer geringen Gebühr zur Verfügung. Du kannst in diesen entweder neue, informative Inhalte von Grund auf neu erstellen oder die Themen in einigen deiner beliebten Blogbeiträge genauer untersuchen. Blogger, die Inhalte entwickeln können, für deren Lesen die Leute bezahlen, haben definitiv einen Vorteil hier. Du hast diese Inhalte vielleicht schon verteilt auf deinem Blog veröffentlicht, musst diese aber interessanter und attraktiver verpacken. Diese Fähigkeiten sind keine Magie, sondern können erlernt werden. Bei der SeekaHost University wissen wir, worauf es ankommt, und wir haben einen Kurs um diese Thema erstellt. Schau es dir hier an.

  •       Druckbare PDFs

Du kannst einige deiner längeren, informativsten Blogbeiträge in druckbare PDFs konvertieren, die deine Blogbesucher kaufen können. Durch Hinzufügen von Bonusinhalten wie Zusammenfassungen, Arbeitsblättern und Illustrationen können die druckbaren Beiträge für dein Publikum attraktiver werden. PDFs werden auch oft als Extras angeboten, wenn Leser sich den Newsletter bestellen. 

  •       E-Books

Du kannst ein E-Book erstellen, indem du alle vorhandenen Beiträge zu einem bestimmten Thema zusammen stellst oder dir etwas Zeit nimmst, um ein E-Book zu einem neuen oder beliebten Thema in deinem Bereich zu schreiben. Der Preis sollte erschwinglich bleiben, vor allem, wenn man als Blogger und Autor noch nicht etabliert ist. Wenn dein Blog eine anständige Fangemeinde hat, kann sich die Anzahl der Käufe summieren, um beträchtliche Einnahmen zu erzielen. Ich habe bereits drei EBooks auf Kindle veröffentlicht, zu Themen, über die ich blogge:

Gastbloggen

Du kannst anderen Bloggern in deiner Nische anbieten, Gastbeiträge beizusteuern gegen eine Verarbeitungsgebühr. Hiermit schlägst du gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe: du erhälst Inhalte, die du gut verwenden kannst und gibst gleichzeitig anderen Mitstreitern, mit denen du dich vernetzen kannst, die Chance, mit dir zusammen zu arbeiten. Deren Leser finden dann deinen Blog, da die Blogger ihre Gastbeiträge auf ihren sozialen Medien teilen und du erhälst auch eine monetäre Gegenleistung. Ich empfehle die Gastblogs zu überprüfen und an deine Richtlinien anzupassen, bevor du sie veröffentlichst. Achte auch auf die eingefügten Links, um dem SEO deines Blogs nicht zu schaden.

Die besten WordPress Themes für Affiliate Marketing

WordPress bietet viele großartige Themes, die speziell für die Aufnahme und Präsentation von Affiliate Links in Blogs erstellt wurden. Diese WordPress Themes sehen modern und professionell aus, sind einfach anzuwenden und umfassen Funktionen wie Bild- und Video Galerien, Bewertungen, Produktvergleiche und mehr. Hier sind einige der besten Affiliate Marketing WordPress Themes für deinen Blog:

REHub

REHub bietet umfassende Unterstützung für führende WordPress-E-Commerce-Plugins – Easy Digital Downloads und WooCommerce. Mit diesem flexiblen Theme kannst du deine Seite in verschiedenen Formaten konfigurieren. Aufgaben wie Produktvergleiche und Hinzufügen von Bewertungen sind schnell und einfach durchzuführen, um deinen Blog für Affiliate Anbieter attraktiver zu gestalten.

Typer

Dieses Theme eignet sich sowohl für Blogs mit einem sowie mit mehreren Autoren. Wenn dein Blog mehrere Autoren enthält, erhält jeder Autor eine beeindruckende personalisierte Profilseite mit Informationen wie der Vorstellung des Autors, einer Sammlung von deren Blogbeiträgen, Links zu sozialen Medien Kanälen und vielem mehr. Typer ist kompatibel mit dem neuesten WordPress Editor und dem Elementor Plugin. Dieses Theme ist für das Posten von Tutorials optimiert und ermöglicht es, Popups anzuzeigen und große Bilder in die Kopfzeilen aufzunehmen.

Blabber

Blabber ist ein Multi-Utility-Affiliate-Marketing-WordPress-Theme, das mit der neuesten Version des WordPress Editors und dem Elementor Plugin kompatibel ist. Die Demoversion enthält 20 verschiedene Themes, die für Inhalte wie Spiele, Essen, Reisen und Technologie verwendet werden können. Blabber enthält eine praktische Sammlung von Widgets und verfügt über eine hervorragende Integration in soziale Medien.

Bloggen kennt keine Grenzen

WordPress ist eine flexible und beliebte Blog Hosting Plattform, die dir mehr als eine Möglichkeit bietet, Geld zu verdienen. Stelle sicher, dass du einige Zeit für die Analyse verschiedener Monetarisierungsstrategien verwendest, damit du herausfindest, was für deine Nische am besten geeignet ist, um die beste Version deines Blogs zu erzielen. WordPress Blogs können sehr unterschiedlich sein, und um das zu verdeutlichen, vergleiche ich hier mal ein paar meiner Blogs und die meiner Freunde: Green Living Blog: wordpress-blog-about-eco-friendly-living-tips-and-advice Hier schreibe ich über Themen des Umweltschutzes und halte den Blog deshalb in Grün. Das Layout ist simpel und der Leser sieht auf den ersten Blick worum es geht. Die Beiträge stehen hier im Vordergrund sowie das Logo in der Kopfzeile, um das Motto zu verdeutlichen. Wenn ich mehrere Beiträge hier veröffentlicht habe, werde ich diese mehr kategorisieren, sodass die Leser diese schneller finden können (jedes WordPress Theme erlaubt dies auf unterschiedliche Weise, aber man kann auch Blogs individuell gestalten lassen von Web Designern).  A Secret Called Bosnia: wordpress-blog-about-travel-in-bosnia-and-the-balkans Diesen Blog hat mein guter Bekannter, Aleksander Zeba, erstellt und ich habe ihm anfangs damit geholfen. Er hat sich ein konfiguriertes WordPress Theme gekauft, was häufig die einfachere Lösung ist, wenn man sich nicht ewig lange mit dem Design beschäftigen möchte. Da dies ein Reiseblog ist, liegt der Hauptfokus auf der Reiseregion, was sofort im Logo und im Blog Menü ersichtlich wird. Auch hier stehen die Beiträge im Vordergrund sowie natürlich die Fotos.  London Business News wordpress-blog-london-business-news-covering-information-for-companies-in-london Hier nun ein WordPress Blog im Nachrichtenformat. Das sogenannte Newspaper Theme erlaubt Features wie aktuelle Nachrichten einzublenden, Beiträge hervorzuheben und die verschiedenen Kategorien im Hauptmenü aufzuführen. Insgesamt sieht das Layout sehr professionell aus und erlaubt eine übersichtliche Navigation. Auf diesem Blog veröffentliche ich hauptsächlich Nachrichten und Informationen, die relevant für Londoner Unternehmen sind, da ich in London lebe. 

Remote-work-and-travel-freedom-with-digital-work-and-skills

credits @petraeujanephotography

Wie du siehst, erlaubt dir ein WordPress Blog viele kreative Möglichkeiten, deine Interessen, dein Wissen, deine Passionen und deine Leidenschaften mit deinen Lesern zu teilen und damit auch noch Geld zu verdienen, wenn du den Blog richtig vermarktest. Um mehr über digitales Marketing zu lernen, besuche die SeekaHost University oder kontaktiere mich. Ich helfe allen Bloggern stets gerne!  Bloggen kann jedem dazu verhelfen ein digitales Nomadenleben zu führen, das erfüllend und selbstbestimmt ist sowie viel Freiheit und Abenteuer ermöglicht. In meinem ausführlichen digitalen Nomaden Guide erkläre ich genau, wie es gehen kann und was man alles beachten muss, plus Beispiele von erfolgreichen Bloggern, die als digitale Nomaden die Welt bereisen und bloggen.

How Digital Marketing Training Courses can Boost Video Game Careers

How Digital Marketing Training Courses can Boost Video Game Careers

Many governments and employers around the world are trying to narrow the digital skills gap between digital natives and non-natives as many jobs require at least some basic computing and digital skills like email management, Microsoft knowledge etc.

More people opt to become their own boss with around 4.8 million freelancers in the UK and 57 million freelancers in the US according to Upwork in 2019. It is therefore clear that the digital nomad lifestyle revolution has arrived and is here to stay for the foreseeable future.

How do Online Marketing and Video Game Careers go together?

Digital marketing has become hugely popular with younger generations as many more of them begin to grow their online presence and make a living through online revenue streams. The internet has provided an excellent platform for many in entertainment industries to grow and earn a living and one of them certainly is the gaming industry.

Alone for the established game Minecraft there are 126 million active players worldwide today since its launch in 2011. Many serious Minecraft players share their gaming skills and tips via their YouTube channels, and some earn fortunes with video game job opportunities. You can read more about ways to earn online with gaming in the ClickDo Make Money Online Guide and the SeekaHost Make Money with a Minecraft Server Guide.

As you can see in these guides, digital marketing is an essential part of earning online through gaming and the following online marketing strategies recommended by SeekaHost University will help you achieve the revenue you envision after you invest time and effort and build your brand and presence online.

1. Attract Your Audience

Internet marketing is a key element in presenting and establishing yourself within the gaming industry. Many professional gamers use social media channels like Facebook, Instagram, Twitter and of course YouTube by running paid ads and sharing regular posts to engage with their audience. They may ask them questions, find out which content they like the most and what they’re looking for. This way the gamers make a personal connection with their audience and build a recognisable brand. Facebook groups are perfect for direct personal communication with the followers. Instagram stories are also a great tool to attract more followers. But as a gamer YouTube is the ultimate platform to reach the masses while they search for related content on search engines. Building a successful YouTube channel with thousands to millions of subscribers can change every gamer’s life by earning through paid ad placements, sponsorships, affiliate marketing and much more. YouTubers are the new superstars in the digital era.

2. Use automated Email Subscription Communication

Having people sign up to an email newsletter subscription on your website, blog or social media is a great way to keep your audience engaged. Sending out a monthly or weekly newsletter is a great way to keep your followers involved in your journey and allows for effective communication. This is a great way to offer sneak-peeks, exclusives, or information about new releases, mentions in the press etc.  Email marketing has become an important tool for any influencer and email marketing tools can be a great help in tracking and automating emails for followers and subscribers. You should design your emails nicely with images and videos suitable for the interests of your audience and they can be segmented based on the different groups of email subscribers, e.g., different age or interest groups to achieve the maximum outcome with your email campaigns. Learn more about email marketing essentials here.

3. Personalise your Social Media

Social media are a great tool in the digital marketing world because followers will appreciate some behind the scenes content, bonus footage and outtakes providedhow-to-get-a-career-in-video-games-with-digital-marketing-skills by gamers. People look for entertainment on social media so these additional snippets of content can appease your loyal audience and attract new followers. The key is to let your gaming personality shine through which may not be the case when live-streaming or collaborating with others on your YouTube channel. Having multiple social media platforms can boost your online presence as well as help you engage with audiences from different platforms.

4. Connect with Gaming Journalists & Bloggers

Creating a website using popular CMS systems like WordPress is your first step to building your online presence, apart from setting up your YouTube Channel. The difference is that buying your own domain and hosting it on a reliable hosting control panel gives you more ownership as using other platforms for your online presence makes you dependent on their rules and formats. Learning SEO can be time consuming, but to make your website climb in search rankings and to organically increase the visibility of your site it is necessary. A great way to make your name and brand known is by working with trusted professionals or gaming journalists such. Popular websites related to videogames may well accept guest-written quality content. Should a blog or news website agree to publish your guest post, not only will you have acquired a backlink for your website, but you’ll be getting your name out there.

5. Create Unique Content

When it comes to setting yourself apart from all the other videogame influencers, you need to utilize your own perspective and personality in your content. Make yourself interesting to your audience. It’s important not to copy other gamers’ content and to be unique. You can record your gaming experiences with entertaining commentary or by giving useful gaming tips also on your website. You can upload your recordings to video-sharing sites such as YouTube or go through your content live on streaming sites like Twitch or Discord. If you have the creativity and drive, you can create entire playlists demonstrating your knowledge of your favourite online games. Many viewers are also interested in e-sports and competitions so if you were participating in such, you could share that with your audience.

Get off to the right start as a Video Gamer with Digital Marketing Skills

With the online courses available at SeekaHost University, you will be equipped with all the digital skills to start marketing your gaming persona online. Learn SEO to rank your website and YouTube videos better, understand how to monetize your website to earn an income online with the Blog for Profits course and realise the potential of social media with the Facebook Remarketing course.

 

My Home Office Setup for Remote Work During The Emergency Lockdown

My Home Office Setup for Remote Work During The Emergency Lockdown

It’s a time of change, it’s a time of novelty. Now that working from home, telecommuting or working remotely is a new reality for many due to social distancing and lockdowns, I am preparing myself to teach and blog from my living room for the foreseeable near future. Recent studies show that remote employees that work online from anywhere are far more productive than in a standard office as they require less time to get ready or commute to work. Let’s see if I can put this theory to the test while creating a comfy home office with hopefully the best home office layout design I can come up with.

Analysis of my Current Work Situation at School and Home

Teacher-working-with-parents-and-students-in-classroom-and-school So far, I have mainly taught in the classroom on a daily basis so this was my main work place. Here, I would have a desk with a laptop and I would spend probably one to two quarters of my day documenting, communicating and sharing my classroom work on the computer. The rest of the work day would be actively teaching, preparing activities, cleaning or tidying and of course most importantly interacting. I have therefore never really set up a so called home office. I usually work on my laptop when blogging, sitting on my sofa, my bed or my bean bag when I am at home. With the majority of my time being spent using the computer during this isolation period, I probably will have to change that. Because apparently posture and efficiency are better in a properly set up home office.

How to rearrange the Home and Routine for a better Home Office Experience?

Remote-worker-setting-up-home-office-for-more-online-work-efficiency Online orders have shot up during national lockdowns and so it is only natural that I start to browse Amazon and Co. for some home office equipment. However, I don’t want to rearrange my whole living room, so I try to look into options to use the furniture I already have and how to optimise it.

What can I change in my living room/main home office space?

I have a dining table and an office chair. It’s a good height and provides sufficient space. During the first few daysadjustable-standing-and-sitting-home-office-desk-for-blogging I work from here. I feel good, I hold video conference calls and write documents, emails, articles, but somehow I don’t enjoy facing the wall opposite me. I remember that I have an empty space next to my big balcony window with a view out to Canary Wharf. I purchase a foldable home office desk with two slim tables that are adjustable in height and wheels so that it is mobile. I create space for all my things and I feel better looking out the window every now and then and enjoying the light coming in. Another plus is that I’m not next to the fridge any longer, which is tempting to eat more and take more short breaks. Maybe because I am “locked in”, I have more of a desire to look out. I improve my posture by alternating between working while sitting and standing up whenever I feel a need to. This also helps me from getting a stiff neck and back, which I tend to get easily. In between I can stretch or do a few yoga poses to refresh my body and mind.

What else to consider apart from the office space?

Since I won’t spend much at this stage, I want to focus on the basics plus the non-material aspects. Light: Looking at the light, I feel having the desk by the window is a good choice as I’m utilising the natural light as much as possible. I won’t really need a desk lamp for most of the day and by that I also save energy. The sunlight streaming in doesn’t cause any disruption as my desk is in front of the wall, so not directly in the sun. We all know that natural sunlight has a lot of health benefits like being a good source of Vitamin D or increasing energy levels and productivity, so I’m happy with this decision. Space Organisation: Taking a look at the organisation of the space around my desk, I have everything I might need to grab or get near me on my shelves. By that I’m avoiding time loss to fetch documents, gadgets or office tools. It’s not cluttered, but organised in different drawers and shelves, so it’s easily available. Nutrition and noise: My living room is open plan and the kitchen is part of it. The good thing about it is that I Healthy-foods-for-remote-workers-working-from-homedon’t have to go far to grab a drink or food. The bad thing is that it can be tempting to take more snack breaks. However, staying hydrated throughout the day is important for a good performance level. And obviously eating healthy and light meals, so having fruits and vegetables handy should do the job. The other aspect is noise. There aren’t many loud noises around me usually, but of course, preparing food in the kitchen can be distracting. If that was the case, I could consider wearing headphones, playing my music playlist on Spotify or my audio book on Audible. Another tip for people who work better with white noise are sites like Coffitivity or Noisli for background noise that improves focus and productivity. Movement: As already mentioned, my adjustable desk allows me to stand up instead of sitting when I feel like it. While standing I could make calls, hold video chats and virtual meetings or record videos such as tutorials. Writing also works while standing, but works slightly better when being seated I feel in terms of my posture. Because my office desk is mobile, I can move it around in my living room, which enables me to watch something on my laptop while cooking for example. However, it is also important for me to allocate time slots where I stretch, do some yoga or a quick workout. Scheduling: I realise that I need to structure my day more effectively. The morning is probably the best time to be active and use the energy to hold meetings, record videos, delegate tasks and make phone calls. The afternoon is more suitable for writing and editing tasks, where I have to be focused and should avoid interruptions through messages and phone calls. It’s obviously not always possible to stick to the schedule, but to have a rough outline of the work day helps to get things done effectively with a goal in mind. Breaks should also be part of this. I usually take a snack break and a movement break every 2-3 hours. I have also found it useful to set myself goals for the day in the morning that are achievable in a day, which lead to achieving my long-term goals set out for the month or year. I use my Paulo Coelho planner for this and prefer to note it down in a handwritten manner. Me-time: I start the day with a 10 minute meditation and a physical exercise to get ready for work. Mostly I do 30Being-active-for-best-posture-when-working-online-on-computer minutes of yoga or HIIT exercises. This wakes me up, prepares me and helps me plan the day ahead. I just have a coffee and a smoothie before getting started with work. My couch is next to my desk so if I feel like taking a little time out, I can just briefly lie down or take my bean bag to the balcony to catch a bit of sun for a breather.

Lessons From Remote Working during Lockdown #1

Lesson #1: Working from home has been challenging at times, especially with regards to delivering education in the same format and way as in the classroom at school and there are certainly many limitations to overcome in the future to provide remote learning and teaching at a high level that is satisfactory for everyone involved. I have covered these challenges in more detail on the UK Education Blog:

8 Most Pressing Challenges in Education Arising from the COVID-19 Pandemic

Lesson #2: Overall, it has been a pleasant experience though for me personally. I felt I could be more productive while using the additional time I had for outstanding tasks, because I didn’t have to commute. I also had more time to exercise and communicate with others via video chat and messaging platforms and was therefore able to devote more time to pastoral or team-related matters. This was vital during this period of complete isolation from colleagues, students and all other social contacts. Lesson #3: I can certify that improving my home office has helped me feeling better working on the computer all day long and has improved my focus and enjoyment while working. I would highly recommend an adjustable and mobile desk to alternate between standing, sitting and moving around. There’s a reason why Microsoft Eyes Guard reminds us to take short breaks every 30 minutes or so. One should also bear this in mind when scheduling meetings to ensure they have 5 minute breaks in between each. I have written articles about home office improvement options:

15 Smart Tips For The Remote Worker’s Home Office Setup

Activities one can do during a lockdown in London:

10 Best Activities to do in Lockdown London this Autumn

And possible home business ideas in case you are inspired or are considering moving into online work: 48 Home Business Ideas Guide  

Successful Writing Techniques to Use For Guest Posts On Popular Blogs

Successful Writing Techniques to Use For Guest Posts On Popular Blogs

Most Successful Writing Techniques

Want to know the one word that makes humans powerful? It’s – networking.

Guest blogging is as close as it comes to networking online for copywriters and at ClickDo Ltd. we use it constantly to grow our blogs and websites.

If you manage to land a guest post on a high-profile website, it can truly give your author profile and website a massive boost on search engines. See some of my example guest posts that increased our ranks here:

Top 7 Ways to be in control of your kids online safety

How The UK Government Should Nominate The Winner Of The Best Early Years Learning App Competition

Many of these guest posts and infographic submissions have enabled me to rank the UK Education Blog at the top on Google (snapshot was taken 04/10/20):There are two types of guest bloggers

How did I do it? Read on and you’ll find out.

There are two types of guest bloggers:

  1. those who aimlessly use the same pitch for every blog offering guest posts, and
  2. those who send out a personalized pitch depending on the blog.

Don’t be the former.

Your diligence while writing a guest post for a blog will ensure a flow of opportunities from similar high traffic sites. This, in turn, will increase the viewership on your website but only if you follow these writing techniques compiled to put you in the running with the rest of the successful bloggers.

1. Understand the Blog’s Unique Voice

Understand the blog's unique voiceYou would have obviously found blogs related to your niche, but have you noticed the unique voice of different blogs? Understanding this is your best bet for creating high-quality content. That’s how you make the editorial team of the blog like you.

Take some time to read through the recent blogs posted on the website and pay attention to the tone. Check if it is friendly and creative or straightforward and to the point.

Once you’ve understood the voice of the blog, begin writing, and you’ll have multiplied your prospects of being published. Websites with heavy traffic also get a number of guest posts and their filtering process is primarily based on what’s best for their blog.

Give them what they resonate with and try to find the person in charge and email them directly.

2. Submission Guidelines are your Cheat Sheet

Submission guidelines are your cheat sheetIf you’ve been blogging for a while, you’d know that blogs that accept guest posts have a set of submission guidelines and reading through it will make all the difference. Check out HubSpot’s submission guidelines or the London Business News guidelines to understand the expectations the editorial team has from guest bloggers. The guidelines will give you an idea of the prerequisites and standards for guest posting on that particular blog. Ensure your writing reflects every guideline listed by the blog.

3. Write for the Blog’s Readership

Write for the blog's readershipThis is one of the most important points, so pay close attention.

The blog you hope to guest post for will have a specific audience and catering to them must be your priority. Most guest post guidelines insist you must write for your readers first but if your writing fails to intrigue the main readership then your effort will circle down the drain.

It is wise to remember that a guest post is first read by the blog’s viewers, so mold your writing to appeal not just to your readers but the blog’s as well.

4. A List Blog gets the most attention

Readers are only after quick information that they can skim through without delving too much into the details. This is why list posts are a real money maker in the blogging industry. If you need a better idea of how list posts work, give Listverse a read.

Your secret to SEO copywriting success is in the form of short sentences with valid information in bullet points, using relevant keywords repeatedly, but in different ways. This is what makes most readers stick around until the end of the blog. If you’ve paid attention to the first three techniques, then curating a list post will not only be easy but also help you stand out from the rest.

At ClickDo we also use list posts successfully on the blogs I manage or as guest post submissions as you can see here:

Top 21 Co Living places in London for great networking

Top 35 Canary Wharf Restaurants: Best Places to Eat & Drink After Work

5. Quality and Quantity go hand in hand

Quality and Quantity go hand in handYou may have noticed websites stressing on the need for quantity when it comes to guest posting but the quality is what will ensure their shelf life.

Guest posting is known to be the best way of gaining viewers and your motto should be quality with quantity. To begin with quality, you must strike a balance between what you want to talk about and what your viewers want to learn.

Once you manage to produce purely relevant content that gets a wide viewership you can move on to quantity. On average you should be able to put out a minimum of 2 to 3 posts every week with a word count of at least 800+. Writing strong pieces of content on a regular basis will help you stay on top of your game.

The more you write, the more you will be read but only if your content maintains a high standard.

6. Use an Article Closing Strategy

Use an Article Closing StrategyThe main agenda towards guest posting is to gain referral traffic and many rely on their bios for that which is a huge mistake. A marketing strategist Gregory Ciotti recognized ‘byline blindness’ as a common issue among readers of popular blogs.

The Internet is filled with guest posts which have led to readers overlooking who has written the blog. Even you must have read a dozen blogs without even noticing the name of the author.

The main danger here is that you might not get any traffic your way, making the guest post worthless. Ciotti formulated a 3-step article closing strategy to overcome this problem.

He advises three elements that you should include in your guest post namely:

  • closing subheadings
  • questioning the readers, and
  • using a call to action.

Your first step is closing subheadings, which means you need to make your conclusion obvious. This can be done by using phrases like ‘Now it’s your turn’ or ‘The ball is in your court’. The next thing is to interact with your readers and ask them questions related to your post. Your final step is to place a CTA (call of action) to ensure your readers make their way to your site.

All you have to do is keep at it, the more content you send out, the more views will come your way. If you’re a blogger in the education niche, then you can reach out to some selected education blogs accepting guest posts you can find here:

Top 15 Education and Student Blogs accepting your Guest Post

If you’re a student blogger or finance/frugal lifestyle blogger, check these blogs out for possible guest blogging gigs:

15 Top Student Finance Blogs in the UK

You can talk to me about guest blogging – I am more than happy to help any blogger out there and offer guest posting opportunities and advice.